Sonntag, 29. Oktober 2017

✯Rezension✯ - "Timeless Chance" von Vivienna Norna



" Ich bin stolz auf dich.  Dass du dies hier nicht gewinnen kannst, liegt nicht an deiner Schwäche, sondern an meiner Stärke."







Zum Buch

Zu Beginn des Buches reist Caylor in die Vergangenheit. Eine Vergangenheit in der alles noch besser ist. Wo viele unterschiedliche Wesen in Frieden miteinander wohnen. Die Engel im Angelus, die Menschen in der Vorstadt, die Vampiren ein wenig gemischt unter allen und am Rande der Stadt die Formwandler. Ein Miteinander was eher kompliziert ist, jedoch funktioniert. Doch es gibt eine nahende Bedrohung, welche Caylor mit aller Macht bekämpfen will.

Das Cover gestaltet sich düster und bereits nach den ersten beiden Seiten kann der Leser da einen Bezug zur Geschichte herstellen. Etwas was ich sehr gerne mag, denn auch die Federn haben für mich einen direkten Bezug.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Caylor geschrieben, wodurch man als Leser einen direkten Einblick in ihre Gefühlswelt erhält. Mit eingebunden sind jeweils Rückblicke in ihre eigene Vergangenheit. Bruchstücke, an welche sie sich langsam erinnert. Beide Zeitachsen sind in meine Augen gut aufeinander abgestimmt und es wirkt sehr authentisch.

Innerhalb der Geschichte gibt es eine Vielzahl von Charakteren. Diese lernt Caylor in der Vergangenheit neu kennen und muss je nach Person auch eine eigene als ihr bekannte Beziehung zu diesen aufbauen. Eine Herausforderung, welche ihr gar nicht so leicht fällt. Die Charaktere sind gut durchdacht und durch die kurzen Einblicke in die Zukunft kann man bereits erahnen durch welche Ereignisse sich die Personen in eine bestimmte Richtung entwickeln.

Etwas womit ich mich zeitweise arrangiert habe, war mein Lesefluss. Das Buch lässt sich flüssig lesen, jedoch bin ich an manch einer Stimme über die Wortkombinationen gestolpert oder hätte mir ein anderes Niveau gewünscht. So eignet sich das Buch perfekt für zwischendurch, trotz seiner Länge. 


Fazit

Besonders die Idee hinter dem Werk und die Verknüpfung der unterschiedlichen Wesen hat mir sehr gut gefallen. Mit den gelieferten Details und den Zusammenhang zwischen Caylor's eigentlicher Gegenwart und der Vergangenheit sind sehr gut durchdacht.