Dienstag, 10. Januar 2017

Rezension "Flammenseele" von Eileen Raven Scott


Allgemeines

Erscheinungsdatum: 20.10.2016
Verlag: Machandel-Verlag
ISBN: 9783959590228
Format: eBook





Autorin

Eileen Raven Scott, das Pseudonym der Autorin Lia Haycraft, wurde 1980 in Norddeutschland geboren. Sie las schon immer gerne und nach einigen Versuchen im Teenager Alter packte sie die Schreiblust in den 30ern. Ihr ersten Debütroman war die Novelle "Feuerküsse" - eine Vorgeschichte zu der Flammenseele. 

Zum Buch

nach vielen Jahren in der Gestalt einer Katze fängt Ash an sich in regelmäßigen Abständen in einen Menschen zurück zu verwandeln. Sie lernt Lierd, einen Dämon kennen und lernt sich mit ihren neuen Gefühlen und ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Das Buch "Flammenseele" setzt eine Weile nach der Kurzgeschichte "Feuerküsse" an. Ich würde jedem Leser empfehlen zuerst die Novelle zu lesen, da dort einige hilfreiche Informationen für den Leser enthalten sind. Dies ist jedoch nicht zwingend notwendig um der Geschichte zu folgen und ein paar schöne Lesestunden zu verbringen.

Das Cover gefällt mir sehr gut, einmal von der Farbgebung her und das sich dort die beiden Hauptprotagonisten wiederfinden. Wunderbar getroffen finde ich die Frau auf dem Cover, da es so aussieht, als ob die Flammen vom Dämon auf sie übergehen.

Der Schreibstil ist flüssig, bildhaft und simpel gehalten. Besonders gut kann sich der Leser in die authentischen Protagonisten hineinversetzen. Dies wird unterstützt durch eine wechselnde Erzählperspektive. Durch die Details in der Geschichte wird dem Leser greifbar wie sich die Charaktere in der jeweiligen Situation fühlen und so leider der Leser zum Beispiel mit, als es zwischen Lierd und Ash kompliziert läuft.

Die Handlung selber ist gut durchdacht und brachte für mich auch einige überraschende Wendungen. Das Ende ist leich absehbar, durch die Abwechslung innerhalb des Buches und das es erst auf den letzten wenigen Seiten offenbart wurde stört es mich nicht. Die erschaffene Welt mit Dämonen, Gestaltwandlern, Meereselfen, etc. ist gut durchdacht, jedoch nicht in der Tiefe beschrieben. Es ist ausreichend um sich ein Bild vom Schauplatz zu machen und die Handlung ins passende Licht zu rücken. Dem Leser bleibt dadurch auch die Möglichkeit selber kreativ zu werden.


Fazit

Ein wunderschöne Fantasy Geschichte mit authentischen Charakteren und einem mitreißender Handlung.

<a href="http://blog-connect.com/a?id=6549941454706956298" target="_blank"><img src="http://i.blog-connect.com/images/w/folgen4.png" border="0" ></a>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.