Montag, 30. Januar 2017

Rezension "Schattenrausch" von Ruth Mühlau





Allgemeines

Erscheinungsdatum: 15.12.2016
ISBN: 9781541092563 
Format: Print Buch
Seitenanzahl: 282







Zum Buch

"Schattenrausch" ist der zweite Teil der Serie "Die Zauberschmiedin" und das Cover ist am ersten Band angelehnt. Den Zusammenhang finde ich sehr gut gewählt, da die Bände von der Optik gut zusammen passen.

Rayka probiert ihre Freundin, die Lichtelbin Lvailija aus den Fängen von Morren zu retten, welche im ersten Teil von der Gehilfin Marroval gefangen genommen wurde. Dabei entdeckt sie neue Verwandlungen und auch Fähigkeiten auf dem Weg. Nicht nur die Lichtelbin, sondern auch die Prinzessin wird dort gefangen gehalten. Um zu verhindern, dass sie Opfer eines Rituales wird wollen die beiden Elben sie befreien.
In der Zwischenzeit jagen Targoin, Bruna und Nestoris Rayka um an ihr Rache zu üben für den Tod ihrer Freundin. Dabei geraten sie in ihre eigenen Schwierigkeiten und müssen um ihr eigenes Leben bangen als sie neuen Gestalten wie zum Beispiel Zentauren oder Geistern begegnen.

Der zweite Band knüpft direkt an den ersten an, so dass ich jeden Leser empfehle diesen zuerst zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig, komplex und detailreich, genauso wie im ersten Band. Die Protagonisten sind wundervoll umgesetzt und der Leser erfährt zum Beispiel mehr über die Feinde von Rayka Morren und die Marroval, etwas was noch offen nach dem ersten Band war. Ebenso erfahren diese in dem zweiten Band eine Weiterentwicklung indem sie auf neue Begebenheiten treffen. Neue Wesen wie zum Beispiel die Zentauren oder die Geisterfrau werden eingeführt und auch die Sprache dieser wird authentisch beschrieben. Dies fühlt sich wie selbstverständlich an und besonders die Zentaurensprache hat mir viel Spaß beim Lesen bereitet.
Die Spannung baut sich kontinuierlich auf und weist einige Höhepunkte in der Handlung auf. Die Handlung selber war für mich nicht vorhersehbar und ein paar Schritte hatte ich während des Verlaufes anders vermutet. Etwas was ich sehr genossen habe, da die meisten Fantasywerke sehr vorhersehbar sind. Es macht Spaß sie zu lesen, aber wirklich eine Überraschung gibt es nicht.
Was dieses Werk auch gegenüber anderen für mich hervorhebt ist die Selbstverständlichkeit wie Wesen neu vorgestellt werden, bzw. das dem Leser nicht klar ist wie sich die Welt genau zusammen setzt. Nachdem ersten beiden Bänden kennt der Leser viele unterschiedliche Gruppe, welche bereits ein Gesamtbild aufzeigen, jedoch ist nicht sicher, dass es das nun war. In diesem Zusammenhang gefallen mir auch die Namen, welche Ruth Mühlau für ihre Charaktere vergeben hat. Es sind keine gängigen Namen und sie passen jeweils zu dem Wesen welchen sie angehören oder auch zum Charakter.



Fazit

"Schattenrausch" ist eine wundervoll gelungene Fortsetzung der Reihe "Die Zauberschmiedin". Ein eindrucksvolles Werk auf sehr hohen Niveau was unendlich viel Lesefreue bereitet.


Rezensionsexemplar der Autorin


Sonntag, 22. Januar 2017

Abstimmungsergebnis Leserunde


Viele Teilnehmer von der Drachenmond Lesechallenge haben abgestimmt und es freut mich euch die Bücher zu verkünden, welche wir in den kommenden Monaten gemeinsam lesen dürfen:



Neuigkeiten hinsichtlich der Verlosung gibt es noch bis Ende Januar.

Montag, 16. Januar 2017

Update zur Abstimmung für die Drachenmond Lesechallenge


Die Abstimmung für die kommenden Leserunde wurde noch bis zum 19. Januar verlängert. 

Heute neu erschienen ist das Cover von Snowheart, welches ich euch nicht vorenthalten möchte, besonders da es auch eines der Bücher in der engeren Auswahl ist. Aktuell ist es sehr knapp zwischen den Büchern, solltet ihr noch nicht abgestimmt haben folgt dem Link und gebt eure drei Stimmen entweder für drei unterschiedliche oder für ein einzelnes Buch ab.

Rezension "Nujeen - Flucht in die Freiheit" von Nujeen Mustafa und Christina Lamb

 


Allgemeines

Erscheinungsdatum: 10.10.2016
Verlag: HarperCollins
ISBN: 9783959670753
Format: Print Buch
Seitenanzahl: 432




Zum Buch

In dieser Biographie lernen wir Nujeen kennen, eine körperlich behinderte Kurdin, welche in Syrien aufwächst. Wir wachsen mit ihr auf, erleben die Revolution und den Ausbruch des Krieges. Durch den Krieg gezwungen begibt sie sich mit ihrer Schwester und einen Teil ihrer Familie auf die Flucht, mit den Ziel Deutschland.

Das Cover ist passend zur Biographie gestaltet und von den Details schlicht gehalten. Der Leser stellt sich direkt Nujeen vor und entwickelt von Anfang an einen persönlichen Bezug. Auch die enthaltenen Bilder in der Mitte des Buches unterstützen dies.

Der Schreibstil ist locker, zeitweise eher reserviert was passend zur Geschichte gewählt wurde. Da die Geschichte auf wahren Begebenheiten basiert möchte ich gar nicht weiter darüber berichten. So etwas zu erleben ist für viele Menschen etwas unvorstellbares und für kranke oder behinderte Menschen ist dies eine besondere Herausforderung. Viele Menschen wissen nicht wie es wirklich in den Kriegsgebieten vor sich geht und dies bietet einen guten Eindruck und der Leser entwickelt Empathie. Auch warum sich die Menschen auf die Flucht begeben und welche Schwierigkeiten ihnen dabei begegnen. Dieses Buch stellt dies sehr gut da, wobei nicht außer Acht gelassen werden darf, dass Nujeen und ihre Schwester eine etwas andere Reise durchgemacht haben. Nujeen begegnet dieser Flucht auch mit einer anderen Seite: sie lernt andere Ländern kennen, probiert gelerntes anzuwenden, wirkt humorvoll. An manchen Stellen, z.B. an der Überfahrt nach Griechenland über das Meer merkt man, wie jung sie noch ist und das sie wenig entdecken konnte in ihrer Kindheit, auch durch die Erkrankung. Sie nimmt die Fahrt als Abenteuer wahr und nimmt Neues in sich auf.

Die Reserviertheit beim Schreibstil und das Fehlen an Dialogen führt bei mir für einen Stern Abzug, da an einigen Stellen es für eine Biographie sehr distanziert wirkt, was man bei diesen schrecklichen Erlebnissen nachvollziehen kann.

Fazit

Eine eindrucksvolle Biographie wo der Leser mehr über syrisch-kurdische Flüchtlinge lernt, den Schwierigkeiten der Flucht begegnet und der Ankunft in einem fremden Land.






Mittwoch, 11. Januar 2017

Kleines Feedback zur Abstimmung für die kommenden Leserunden

Oh wie bin ich gespannt auf das Ergebnis der Abstimmung für die kommenden Leserunden. Viele der insgesamt 61 Teilnehmer der Drachenmond Lesechallenge haben bereits abgestimmt.

Habt ihr bereits abgestimmt? Falls nicht klickt einfach auf den Link Umfrage
Jeder Teilnehmer hat drei Stimmen und kann abstimmen bis zum 15. Januar 2017.

Aktuell unter den Top 5 sind folgende Bücher vertreten, aber andere sind ganz dicht dran:


Abstimmung Leserunden für die Drachenmond Lesechallenge

Hallo an alle Teilnehmer der Drachemond Lesechallenge ,

die Vorschläge sind nun bei allen Teamleitern eingegangen und ihr könnt nun abstimmen welche drei Bücher ihr in den kommenden Monaten lesen möchtet.
Dafür hat jeder Teilnehmer drei Stimmen die er vergeben kann. Sollte euch ein Buch besonders wichtig sein so könnt ihr alle drei Stimmen für dieses vergeben.  In diesem Fall nur das eine Buch auswählen.  Bitte schreibt euren Blog/ instagram Namen dazu, so dass wir wissen wer schon alles teilgenommen hat.

Hier ist die Umfrage

Bis zum 15. Januar könnt ihr abstimmen.

Wünsche euch viel Spaß beim Abstimmen!

Dienstag, 10. Januar 2017

Rezension "Flammenseele" von Eileen Raven Scott


Allgemeines

Erscheinungsdatum: 20.10.2016
Verlag: Machandel-Verlag
ISBN: 9783959590228
Format: eBook





Autorin

Eileen Raven Scott, das Pseudonym der Autorin Lia Haycraft, wurde 1980 in Norddeutschland geboren. Sie las schon immer gerne und nach einigen Versuchen im Teenager Alter packte sie die Schreiblust in den 30ern. Ihr ersten Debütroman war die Novelle "Feuerküsse" - eine Vorgeschichte zu der Flammenseele. 

Zum Buch

nach vielen Jahren in der Gestalt einer Katze fängt Ash an sich in regelmäßigen Abständen in einen Menschen zurück zu verwandeln. Sie lernt Lierd, einen Dämon kennen und lernt sich mit ihren neuen Gefühlen und ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Das Buch "Flammenseele" setzt eine Weile nach der Kurzgeschichte "Feuerküsse" an. Ich würde jedem Leser empfehlen zuerst die Novelle zu lesen, da dort einige hilfreiche Informationen für den Leser enthalten sind. Dies ist jedoch nicht zwingend notwendig um der Geschichte zu folgen und ein paar schöne Lesestunden zu verbringen.

Das Cover gefällt mir sehr gut, einmal von der Farbgebung her und das sich dort die beiden Hauptprotagonisten wiederfinden. Wunderbar getroffen finde ich die Frau auf dem Cover, da es so aussieht, als ob die Flammen vom Dämon auf sie übergehen.

Der Schreibstil ist flüssig, bildhaft und simpel gehalten. Besonders gut kann sich der Leser in die authentischen Protagonisten hineinversetzen. Dies wird unterstützt durch eine wechselnde Erzählperspektive. Durch die Details in der Geschichte wird dem Leser greifbar wie sich die Charaktere in der jeweiligen Situation fühlen und so leider der Leser zum Beispiel mit, als es zwischen Lierd und Ash kompliziert läuft.

Die Handlung selber ist gut durchdacht und brachte für mich auch einige überraschende Wendungen. Das Ende ist leich absehbar, durch die Abwechslung innerhalb des Buches und das es erst auf den letzten wenigen Seiten offenbart wurde stört es mich nicht. Die erschaffene Welt mit Dämonen, Gestaltwandlern, Meereselfen, etc. ist gut durchdacht, jedoch nicht in der Tiefe beschrieben. Es ist ausreichend um sich ein Bild vom Schauplatz zu machen und die Handlung ins passende Licht zu rücken. Dem Leser bleibt dadurch auch die Möglichkeit selber kreativ zu werden.


Fazit

Ein wunderschöne Fantasy Geschichte mit authentischen Charakteren und einem mitreißender Handlung.

<a href="http://blog-connect.com/a?id=6549941454706956298" target="_blank"><img src="http://i.blog-connect.com/images/w/folgen4.png" border="0" ></a>

Montag, 9. Januar 2017

Informationen zur Drachenmond Lesechallenge

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen :)

vor kurzem habe ich mich entschlossen Medea und Emely bei der Drachenmond Lesechallenge zu unterstützen und ich freue mich sehr mit euch Lesen zu dürfen.



Worum geht es in der Challenge?
Durch das Lesen und Rezensieren von Büchern habt ihr die Möglichkeit Kekschen zu sammeln, welche dann ab einer bestimmten Anzahl in Lose umgetauscht werden.

Schaut für mehr Informationen bitte hier nach: Drachenmond Lesechallenge Ich fasse im Folgenden nur einige Details zusammen.

Punkte-Vergabe

Für gelesene Bücher, egal von welchen Verlag (am Anfang oder am Ende der Rezension vermerken, ohne vernünftige Rezension auch keine Kekse!):
  • ab   200 Seiten   ➞ 10 Kekse
  • ab   500 Seiten   ➞ 30 Kekse
  • ab   700 Seiten   ➞ 50 Kekse
  • ab 1000 Seiten ➞ 75 Kekse
  • ab 1500 Seiten ➞ 100 Kekse

Weitere Punkte:

  • Ein Buch passend zum Monatsthema ➞ 10 Kekse (unabhängig von der Seitenanzahl, sprich eine Kurzgeschichte ist auch möglich)
  • Ein Buch vom Drachenmond Verlag  ➞ 15 Kekse
  • Teilnahme an der Leserunde zum Monatsbuch ➞ 150 Kekse
  • Für Aktionen innerhalb gibt es je nach Aufwand und Kreativität auch Kekse
Weitere Informationen:
  • Hörbücher werden wie ihre dazugehörigen Bücher gewertet, solange sie nicht zu stark gekürzt sind. Sprich wenn das Buch 400 Seiten hat, dann würdet ihr für das Hörbuch 10 Kekse bekommen, da mehr als 200 Seiten sind. Sollte ich mir hierbei nicht sicher sein, so werde ich Medea und Emely fragen
  • Wer nicht ehrlich ist oder negativ auffält bekommt Punktabzug.

Die Teams

  • Jedes Team besteht aus 8 Teilnehmer und solange noch Plätze frei sind könnt ihr jederzeit einsteigen. 
  • Jedes Team hat eine Challenge Seite vom Betreuer, welche alle Informationen zusammen fasst. 
  • Jeder Teilnehmer hat entweder
    • eine Challenge Seite oder Post auf seinem Blog (weitere Informationen unter : Drachenmond Lesechallenge ODER
    • erstellt Posts (Rezensionen) auf Instagramm mit dem #drachenmondlesechallenge  UND #meerjungfrauenteam (diese Kombination von Tags ist nur für das Team Meerjungfrauen). Zusätzlich muss oben in den Post geschrieben sein in welchen Monat ihr diese Rezension verfasst habt. Bitte erstellt zu Beginn einen Posts mit unseren Teambild.
  • Am 10. des Folgemonats wird das beste Team gefeiert. Bitte achtet darauf, dass bis zum Ende des Monats alle Rezensionen aktualisiert sind. Solltet ihr es einmal nicht schaffen Rezension zu den Büchern zu verfassen die ihr die letzten 5 Tage vom Monat gelesen habt meldet euch bitte bei mir. Wir werden überlegen ob ihr mit Ausnahme eine Verlängerung hierfür bekommt. 

Themen für die komemden Monate

Januar - Märchen
Februar - Ferne Orte
März - Dystopie
April - Freundschaft

Sonntag, 8. Januar 2017

Willkommen zur Drachenmond Lesechallenge


Gestern habe ich die Nachricht bekommen, dass ich sowohl an der Drachenmond Lesechallenge teilnehmen darf, als auch ein Team von acht Leuten zu betreuen. Es freut mich sehr, dass mein Blog in seinen ersten Tagen direkt so viel arbeiten darf. Besonders da ich mich erst vor kurzen dazu entschieden habe diesen mit Büchern zu füttern.

Unter diesen Link erhaltet ihr mehr Informationen zur Challenge und dem Meerjungfrauen Team.